Im Vordergrund steht immer das Wohl des Hundes!

Welpen sind wie kleine Kinder, unbeholfen, orientierungslos aber neugierig, auf der Suche nach Wärme, Geborgenheit und Anleitung. Wir achten darauf, dass unsere "Kinder" dies erhalten wenn wir sie in ihre Obhut geben.

Viel Verantwortung wird auf Sie als Welpenkäufer zukommen. Es muss daher jedem neuen Rudelführer vor Übergabe des Welpen klar sein, dass er für eine gute Sozialisierung, Haltung und Fütterung Sorge zu tragen hat.

In den ersten 8 Wochen nach der Geburt übernehmen wir das Sozialisieren in allerlei Dingen, wie tägliche Autofahrt, bewegen auf verschiedenen Untergründen, Bällebad, Wasser, jegliche Haushaltsgeräusche und Katzen. Unsere Tochter und ihre Freunde spielen mit den Kleinen, damit die Welpen auch an Kinder gewöhnt werden.
Danach liegt es an Ihnen weiter zu prägen, denn die wichtigste Phase der Sozialisation geht bis etwa zur 16. Woche.
Tatsächlich endet sie aber niemals!

Die anderen Hunde des Royalties-Rudel helfen den Kleinen im Umgang mit anderen Hunden. Wir übergeben Ihnen den Welpen frühestens in der 9. Woche. Der Welpe ist dann mehrfach entwurmt, gechipt, geimpft, auf Augenanomalien durch eine anerkannte Fachärztin untersucht und bei MASCA registriert. 
 
Die Gesundheit unserer Hunde ist das 1. Gebot. Aus diesem Grund verpaaren wir nur Hunde, die gesundheitlich und charakterlich dem Ideal der Miniature-Australian-Shepherds entsprechen.

Gerne stehen wir Ihnen für alle Fragen vor und nach Abgabe des neuen Familienmitgliedes zur Verfügung.

Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit, sie zu bekommen.
Robert Lembke